Begib dich bitte zunächst zum Report-Generator. Klicke hierfür in der linken Navigationsleiste auf "Reports". Jetzt erscheint eine Eingabemaske, die dich Schritt für Schritt durch die Erstellung eines Reports leitet. Dabei kannst du übrigens jederzeit in die vorherigen Schritte zurückspringen und Eingaben verändern.

Hier werde ich dir ein paar kleine Besonderheiten und Details erklären, die dir bei der Report-Erstellung helfen:

Nachdem du den Kunden ausgewählt hast, der sich über einen neuen aclipp-Report freuen darf, einen Namen vergeben und den Zeitraum, der abgedeckt werden soll, festgelegt hast, besteht die Möglichkeit zwischen verschiedenen Slide-Typen zu wählen.

Aktuell stehen nur "Clippings mit KPIs" und "Tabellen" zur Verfügung (weitere Slide-Typen werden aber bald folgen 😉). Mithilfe des Sliders unter dem jeweiligen Slide-Typen kannst du auswählen, ob dieser im Report enthalten sein soll.

Anschließend kannst du durch Klick auf den jeweiligen Button noch alle Kanäle auswählen, die in deinem Bericht aufgeführt werden sollen.

Jetzt kannst du für jeden der gewählten Kanäle bis zu 4 Metriken auswählen, die auf den Slides erscheinen sollen. Durch Klick auf das Stern-Icon (⭐️), wählst du die Highlight-Metrik aus, die dann in deinem Report in der rechten oberen Bubble deiner Tabellen-Slide erscheint. Dafür kannst du nur eine der 4 Metriken wählen.

Über Klick auf die oberen Buttons kannst du zwischen den einzelnen Kanälen hin- und herspringen.

Anschließend kannst du die Clippings noch zusätzlich filtern. Dabei hast du z. B. die Möglichkeit, nur Highlight-Clippings in deinem Report zu platzieren. Dann musst du den Switch "Nur Highlight-Clippings" aktivieren. Diese Funktion steht allerdings nur zur Verfügung, wenn in dem gewählten Zeitraum auch Highlight-Clippings vorhanden sind.

Außerdem kannst du nach Tags filtern. Durch Setzen der Haken vor den gewünschten Tags werden nur Clippings, welche mit diesen verschlagwortet wurden, im Report platziert. Hier werden immer nur die Tags genannt, die für den gewählten Kunden angelegt und im angegebenen Report-Zeitraum auch für Clippings verwendet wurden.

Im nächsten Schritt kannst du ein Cover-Bild hochladen und durch das Festlegen der Report-Farbe den Bericht an das CI deines Kunden oder deiner Agentur anpassen. Gib dafür den HEX-Code der gewünschten Farbe ein. Wie du einen HEX-Code generieren kannst, erfährst du hier. Außerdem kannst du die Art der Sortierung wählen: Die Clippings werden automatisch nach dem jeweiligen Medium gruppiert ausgegeben. Zusätzlich kannst du sie nach dem Veröffentlichungsdatum (= Datum), dem Erstelldatum (= Datum, an dem das Clipping in aclipp gespeichert wurde) oder dem Publisher (= alphabetisch) sortieren lassen.

Zusätzlich kannst du den Report entweder in Englisch oder Deutsch erstellen. So werden alle aclipp Standard-Metriken automatisch in die gewählte Sprache übersetzt. Alle individuell angelegten Metriken musst du direkt beim Erstellen in der gewünschten Sprache anlegen. Hier findet keine Übersetzung durch den Report-Generator statt.

Durch Klick auf "Jetzt Fertigstellen" wird der Report erzeugt. Nun kannst du deinen aclipp-Report im PPT-Format herunterladen, bei Bedarf weiter bearbeiten und anschließend an deinen glücklichen Kunden schicken, um diesen mit deiner hervorragenden PR-Arbeit zu beeindrucken! 🚀

War diese Antwort hilfreich für dich?